Fussballschule GOAL
Fussballschule GOAL

Fördertraining/ Talenttraining

NEU

Ab 4.4.2016 beginnt das Fördertraining bei unserem neuen Partnerverein ASV Botnang.

 

Montags:   17:15 bis 18:30 für E- und F- Jugendspieler

Mittwochs: 17:15 bis 18:30 für D- und jüngerer Jahrgang C- Jugendspieler

 

Am 4.04. startete das Fördertraining beim ASV Botnang. Die Fußballschule war mit 6 Trainern vertreten. Im Anschluss an den Praxisteil fand eine gemeinsame Besprechung zusammen mit den zuständigen Trainern des ASV Botnang statt. Dabei wurden die Prinzipien des Fördertrainings erläutert und die gemeinsame Vorgehensweise für die Zukunft festgelegt.

Durchgeführt wird das Fördertraining von lizenzierten Trainern der Fußballschule GOAL. Das Fördertraining stellt eine optimale Ergänzung zum Vereinstraining dar und soll jedem Kind/Jugendlichen ermöglichen unter qualifizierter Anleitung seine individuellen Stärken zu fördern und seine Schwächen gezielt abzubauen. In Kursblöcken von 12 oder 15 Trainingseinheiten á 75 min werden in Kleingruppen (max. 12 Spieler) die Feinheiten des Fußballspiels verbessert und weiterentwickelt. Dabei gelten folgende Punkte als Eckpfeiler einer optimalen Förderung der jungen Nachwuchsspieler:

  • Individuell fördern und fordern

Die Förderung jedes einzelnen Kindes und Jugendlichen sollte absolute Priorität genießen. Daher ist es uns besonders wichtig jeden Spieler individuell, gemäß seiner Stärken und Schwächen gezielt zu verbessern. Dabei müssen die jeweiligen Ausbildungsziele und –schwerpunkte möglichst exakt auf das aktuelle Können der Spieler sowie die jeweilige Ausbildungsstufe der Kinder und Jugendlichen abgestimmt werden.

  • Ausbildungsziele und –schwerpunkte am biologischen Entwicklungspotential des Kindes/Jugendlichen ausrichten

Gemäß dem Grundsatz „Kindertraining ist kein reduziertes Erwachsenentraining“ gilt es die Kinder und Jugendlichen der Altersstufe entsprechend zu trainieren, um eine Über- bzw. Unterforderung zu vermeiden sowie die Inhalte altersgerecht zu vermitteln.

  • Persönlichkeit der Kinder/Jugendlichen fördern

Neben dem Durchführen effektiver, motivierender Trainingseinheiten und attraktiver Wettspiele gilt es noch weitere Ziele zu verfolgen. So soll durch die sportliche Aktivität auch die soziale Kompetenz der Kinder und Jugendlichen weiter gefördert werden, um beispielsweise Selbstverantwortung für eigene Leistungen und das Leben zu entwickeln oder auch das Zurechtfinden in einer Gruppe mit unterschiedlichen Persönlichkeiten zu erlernen.

 

 

 

Inhalte des Fördertrainings

Die Inhalte des Fördertrainings orientieren sich jeweils an den altersgemäßen Ausbildungsstufen der Kinder und Jugendlichen. Dabei wird darauf geachtet, dass die jeweiligen Ausbildungsinhalte und -ziele exakt dem aktuellen Können des Spielers angepasst sind.

Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt in der Schulung und Verbesserung der technischen Fähigkeiten (Ballan- und –mitnahme, Passen, Schießen, Dribbeln, Fintieren, Köpfen). Auch die athletische Grundausbildung ist Teil des Förderprogramms und wird kindgerecht eingeführt und vermittelt (u.a. Lauf- und Bewegungskoordination, funktionelle Ganzkörperkräftigung/CORE-Training, Beweglichkeitsschulung, ggfs. Schnelligkeitstraining). Gleiches gilt für die Inhalte der taktischen Ausbildung. Hier werden insbesondere individual- und gruppentaktische Verhaltens-weisen im Spiel mit Ball (u.a. 1:1 Situationen, Anbieten & Freilaufen, Hinterlaufen, Doppelpass) als auch im Ballgewinnspiel (Verteidigen gegen dribbelnden Gegner, Verteidigen gegen ballerwartenden Gegner, Verteidigen in Unterzahl/Gleichzahl/Überzahl) erlernt und verbessert.

 

 

.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sports-Travel und Management GmbH